Das Jugendhaus

Warum das Zusammenleben und Zusammenspiel im Jugendhaus so gut funktioniert, liegt vor allem an der Gesamtstrukturierung. Dadurch das alle Personen hier einen gewissen Beitrag zum Jugendhaus bringen, ist auch der gesamte Umgang untereinander ein ganz anderer. Durch das eigene Einbringen wird nicht nur das eigene Selbstbewusstsein gesteigert sondern auch der Respekt und Umgang mit Dingen die von anderen Personen beigesteuert werden. Sehr häufig kann man in vielen Einrichtungen sehen, dass eher lieblos mit den einzelnen Dingen umgegangen wird. Dies kann man hier definitiv nicht erleben. Darüber hinaus hat auch die Wirkung das Jung und “Alt” hier zusammen etwas schaffen und aufbauen. Das macht sich auch im medialen Bereich deutlich bemerkbar. Während die “Alten” hier ihre Erfahrungen einbringen, glänzen die Jugendlichen natürlich mit ihrem modernen Know How, was speziell den technischen Bereich betrifft. So sind der Einsatz von Sozialen Netzwerken oder modernen Communities überhaupt erst möglich. Das bringt natürlich auch einen großen Vorteil, wenn es darum geht Sponsoren für das Jugendhaus zu finden. Gerade heut zu Tage ist es enorm wichtig auch über finanzielle Rücklagen zu Verfügen, um Schäden oder auch altersbedingte Dinge zu ersetzen. Auf Grund dieses Zusammenspiels zwischen Jung und Alt lässt sich dies nicht nur weitaus einfacher sondern auch viel effektiver in die Tat umsetzen.